Boeing hat bekanntgeben, gemeinsam mit Porsche an einem Konzept eines fliegenden autonomen Elektroautos zu arbeiten. Damit soll, etwa im Rahmen eines Fahr- und Flugdienstes, der Personentransport in urbanen Umgebungen modernisiert werden. 

Reuters berichtet über die frische Kooperation zwischen Boeing und Porsche. Dass Boeing an kleinen Flugzeugen mit der Fähigkeit zu vertikalen Starts und Landungen arbeitet, war bereits seit längerem bekannt. Einen Prototyp hatte das Unternehmen in diesem Jahr bereits getestet.

Dabei handelte es sich um ein Flugtaxi mit einer Transportkapazität von zwei bis vier Personen und einer Reichweite von bis zu 80 Kilometern. Optisch und konzeptionell ähnelt der Prototyp dem Flugtaxi von Lilium.

Fliegen und Fahren in Kombination: Die Zukunft der Mobilität?

Porsche hingegen will fliegende Autos bauen, die für Fahrdienste oder die Gemeinschaftsnutzung konzipiert sind. Die Kooperation mit Boeing sieht vor, zunächst das Marktpotenzial für elektrische Premium-Flugautos und ihre Einsatzmöglichkeiten in dicht bevölkerten Städten zu untersuchen.

Die Kooperation der beiden Unternehmen stellt einen Gegenentwurf zu Konzepten wie den Flugtaxis von Lilium und anderen, vor allem dem des Erzrivalen Airbus, dar. Airbus arbeitet ebenfalls an einem Konzept, das es ebenfalls mit Volkswagen, in diesem Fall mit Audi umsetzt.

Quellen: https://t3n.de + Boeing + Audi


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.